Feldpostkarte an Herrn Paul Drey Ackerer in Niederlauterbach Kreiss Weissenburg

geschrieben den 12.1.1915 (carte postale écrite six jours avant la bataille fatale).

Liebe Eltern und Geschwister !

Euere Karten vom 2. und 3. habe ich erhalten und bis jetzt 5 Packete. Von der Mathern Marie habe ich ein Paket Brötchen bekommen die hatten mir gut geschmeckt. Wenn Ihr könnt schickt mir nur Schnaps. Wir sind jetzt wieder vom Schützengraben zurückgekommen in das Dorf. Aber ein Bett wie Ihr vielleicht meint haben wir nicht, wir liegen auf Stroh. Kalt haben wir doch nicht. Wir haben eine gute Decke. Das Schulhaus ist unser Quartier. Wir haben diese Woche wieder Leibesgaben bekommen, eine Pfeife, Zigaretten, Honigkuchen und ein gutes Hemd. Bin noch gesund.

es grüsst Euch Euer Sohn Johann.

Votre commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s

%d blogueurs aiment cette page :